Heizöl - Hensel - Ortenberg   Tel. 0 60 41 - 7 63

24 Stunden Service

Der Heizöltank 

  • das Wichtigste zuerst - für Tankanlagen über 1000 Liter Fassungsvermögen besteht in Deutschland eine Fachbetriebspflicht. Die Firmen mussten hierfür eine Zulassung beantragen und spezielle Schulungen besuchen. Geht bei der Montage etwas schief und bei der Befüllung tritt Öl aus, ist es gut, nicht selbst dafür haften zu müssen. Ölunfälle können wirklich sehr teuer werden.
  • Seitdem sehen wir als Heizöllieferant nicht mehr so viele Stilblüten wie früher. Die Kreativität mancher Fachbetriebe war schon erstaunlich.
  • Ein besonderes Augenmerk sollte auf die Deckenabstände gelegt werden, da bei einer 2-reihigen Aufstellung 50 cm gefordert werden. Auch bei einer einreihigen Aufstellung machen 50 cm Sinn, da mit diesem Abstand eine Tankreinigung möglich ist. Unter 45 cm ist es unmöglich die Tanks gründlich zu reinigen, weil die Reinigungslanze 45 cm lang ist.
  • Außerdem sollte die Entlüftung vom Einfüllrohr einzusehen sein. Die Entlüftung sollte so angebracht sein, dass sie nicht unter einem Dachüberstand endet. Tritt Öl aus, sollte das Öl nicht über die Dachrinne ungehindert in das Kanalsystem gelangen können.


  • Oftmals sehen wir bei Neuanlagen keinen neuen Bajonettverschluss. Hier wird gerne mal gespart. Bisher musste auf das Füllrohr ein Anschlussstück aufgeschraubt werden, bevor der Tankwagenschlauch angeschlossen werden kann.  Das Gewinde nutzt sich dabei ab und leckt dann bei der Befüllung. Mit dem Bajonettverschluss gibt es dieses Problem nicht mehr.


  • Das IWO Institut für Wärme und Öltechnik hat versucht die Aufstellvorschrift zu erklären.  Das wäre der Link dazu: https://www.zukunftsheizen.de/docs/uploads/2021/07/Broschuere_Der_Heizoeltank_ES.pdf
  • Für schwierige Aufstellorte bietet eine Firma einen Tank im Baukastensystem an. Hier wird der Deckel, die Wände und der Boden getrennt geliefert und vor Ort im Keller zusammengefügt. Hierfür reicht ein Schlupfloch zum Tankraum.
  • Die Tankanlagen, bei denen der Kunde nur ansatzweise den Füllstand schätzen kann (manche Tankuhren zeigen über 1000 Liter zu viel/zu wenig an!), treffen wir genauso an, wie Anlagen, bei denen bis auf 100 Liter genau, alles abgelesen werden.


  • Es gibt sehr sichere Befüllsysteme, die ein Überlaufen unmöglich machen. In der Abbildung sehen Sie z.B. das System der Firma Dehoust, die jeden Tank mit einem Grenzwertgeber ausstattet. Zusätzlich wurde im Füllrohr die Entlüftung mit integriert. Das Füllrohr ist durchsichtig. Ein Überlaufen der Tanks könnte sofort entdeckt werden. Dieses System kann auch nachgerüstet werden.


Wir befüllen viele Anlagentypen im Laufe eines Jahres. Den einen oder anderen wertvollen Tipp können wir Ihnen sicherlich geben.

  • Scheuen Sie sich nicht, fragen Sie uns oder unsere Tankwagenfahrer.
  • Wir geben Ihnen gerne Auskünfte über die Erfahrungen, die wir beim Befüllvorgang machen.