Preisentwicklung
Preishistorie
Feuerlöscher-Rückruf
Neue Gesetze ab 2017
EnergieeinsparV
Öffnungszeiten & co.
Heizungsstörung
Heizöl, Tanks & co.
Sitemap
Impressum
Datenschutz

Preisentwicklung am 03.08.2021  - 06:40 Uhr:

Wir erwarten für heute morgen nachgebende Preise.

Bei den Einkäufern in China hat sich die Stimmung spürbar eingetrübt. Die Zahlen der USA - Wirtschaftsleistung fielen nicht positiv aus. Neue Einschränkungen in China und Australien zwecks Eindämmung der Deltavariante belasten zusätzlich. Der Gasoilkurs legte den Rückwärtsgang ein. Beim Eurokurs und den Rheinfrachten gibt es wenig Neues.

 Marktpreise

 heutiger Handeltag

 Vorhandelstag

 Brent

 72,85 US $

 74,66 US $

 WTI-Öl

 71,24 US $

 73,27 US $

 Gasoil ICE London

 595,25 US $

 609,50 US $

 Euro - Dollar Wechselkurs

 1,1873 US $

 1,1870 US $

 Rheinpegel Kaub*)

 358 cm 

 349 cm

 

*) Solange sich die Pegelstände im Bereich von 190 bis 460 cm bewegen, bestehen keine Einschränkungen in der Schifffahrt. Sinkt der Pegel unter 190 cm werden Niedrigwasseraufschläge fällig. Unter 80 cm wird es dann sehr schwierig, überhaupt die Versorgung über den Rhein zu gewährleisten. Die Aufschläge können den Heizölpreis dann spürbar verteuern. Von 460 cm bis 640 cm Hochwasser gibt es Transporteinschränkungen. Steigt der Pegel über 640 cm wird die Schifffahrt wegen Hochwassers eingestellt. 

 

 

 

Heizöl-Hensel, Ortenberg  | heizoel-hensel@t-online.de
Top