Preisentwicklung
Feuerlöscher-Rückruf
Neue Gesetze ab 2017
EnergieeinsparV
Öffnungszeiten & co.
Heizungsstörung
Heizöl, Tanks & co.
Sitemap
Impressum
Datenschutz

Preisentwicklung am 23.09.2022 gegen 10:20 Uhr

Wir erwarten für heute Morgen leicht anziehende Preise.

Momentan bestellen nur noch überwiegend Kunden, deren Vorrat gering ist und weiteres Zuwarten unmöglich macht. Die Hoffnung, dass bei einem weiterem Rückgang der Wirtschaft die Heizölpreise weiter nachgeben, wächst allmählich. Bei einer starken Inflation ist eine Deflation oft nicht weit entfernt. Viele Bürgen schieben bereits Anschafffungen auf, die nicht notwendig sind. 

Der Eurokurs gibt leider auch etwas nach. Aber insgesamt sind die Bewegungen am Markt recht moderat. 

Der Rheinpegel sinkt wieder. Für die kommenden Tage wird ein weiter sinkender Pegel erwartet, so dass die Rheinfrachten weiter anziehen dürften.

 

  Marktpreise

 heutiger Handeltag

 Vortag

 Brent

 89,51 US $

 90,26 US $

 WTI-Öl

 82,53 US $

 83,33 US $

 Gasoil ICE London

 982,25 US $

 981,50 US $

 Euro - Dollar Wechselkurs

 0,9793 US $

 0,9821 US $

 Rheinpegel Kaub*)

 113 cm 

 124 cm

V o r a b i n f o :

Wir arbeiten zur Zeit an unserem neuen Internetauftritt. Im Hinblick darauf wird sich das Erscheinungsbild unserer Homepage ändern. Wir hoffen sehr, dass Sie unsere Homepage auch weiterhin besuchen werden. 

 

*) Solange sich die Pegelstände im Bereich von 190 bis 460 cm bewegen, bestehen keine Einschränkungen in der Schifffahrt. Sinkt der Pegel unter 190 cm werden Niedrigwasseraufschläge fällig. Unter 70 cm wird es dann sehr schwierig, überhaupt die Versorgung über den Rhein zu gewährleisten. Die Aufschläge können den Heizölpreis dann spürbar verteuern. Von 460 cm bis 640 cm Hochwasser gibt es Transporteinschränkungen. Steigt der Pegel über 640 cm wird die Schifffahrt wegen Hochwassers eingestellt. 

 

 

 

Heizöl-Hensel, Ortenberg  | heizoel-hensel@t-online.de
Top