Preisentwicklung
Preishistorie
Feuerlöscher-Rückruf
Neue Gesetze ab 2015
EnergieeinsparV
Öffnungszeiten & co.
Heizungsstörung
Heizöl, Tanks & co.
Sitemap
Impressum

Börsennotierungen am 20.02.2017 um 08:35 Uhr 

Wir erwarten für heute Morgen leicht anziehende Preise.

 

Die Handelsspanne an der Ölbörse ist momentan sehr klein. Die Preise bewegen sich kaum, mal 0,3 ct. nach oben dann wieder 0,5 ct. nach unten u.s.w., für den heutigen Tag wird bedingt durch den Feiertag in der USA auch nichts anderes erwartet.

Ähnlich ruhig geht es am Devisenmarkt zu. Griechenland steuert mal wieder einem Finanzengpass zu und keinen stört es, der Brexit belastet den Dollar-Euro-Wechselkurs wenig. Nur dem Verbraucher vergeht es momentan, wenn man an der Supermarktkasse steht, die Finanzverantwortlichen freuen sich über die gestiegene Inflation - verkehrte Welt. 

Wenigstens ist für Mitte dieser Woche eine Erholung des Rheinpegels vorhergesagt. Die Frachtenkosten ziehen seitwärts.

 

 Marktpreise

 20.02.2017

 17.02.2017
 Brent 56,08 US $ 55,79 US $
 WTI-Öl  53,98 US $

 53,42 US $

 Gasoil ICE London 495,25 US $

 493,50 US $

 Euro - Dollar Wechselkurs 1,0621 US $ 1,0644 US $
 Rheinpegel Kaub*)

 124 cm 

 116 cm

*) Solange sich die Pegelstände im Bereich von 190 bis 460 cm bewegen, bestehen keine Einschränkungen in der Schifffahrt. Sinkt der Pegel unter 190 cm werden Niedrigwasseraufschläge fällig. Unter 80 cm wird es dann sehr schwierig, überhaupt die Versorgung über den Rhein zu gewährleisten. Die Aufschläge können den Heizölpreis dann spürbar verteuern. Von 460 cm bis 640 cm Hochwasser gibt es Transporteinschränkungen. Steigt der Pegel über 640 cm wird die Schifffahrt wegen Hochwassers eingestellt.

 Impressum 

 

 

Heizöl-Hensel, Ortenberg  | heizoel-hensel@t-online.de
Top